Home / News - 2014

Erfolgreiche Kurzbahn Schweizermeisterschaft

24.11.2014 Während 3 Wettkampftagen massen sich die SCUL-AthletInnen Tim und Marvin Slanschek, Lorenz Bloch und Theresa Banzer mit der Schweizer Schwimmelite an der Kurzbahn Schweizermeisterschaft in Uster. Mit 4 Medaillen im Gepäck konnten sie am Sonntagabend zufrieden die Heimreise antreten. Am erfolgreichsten schnitt Tim Slanschek ab. Mit Silber über 200m Schmetterling und 2 Bronzemedaillen über 200m und 400m Lagen konnte er seine Topform demonstrieren. Theresa Banzer erreichte in einem starken Rennen über 200m Brust mit lediglich 15 Hundertstel Rückstand auf die Zweitplatzierte die Bronzemedaille und gewann somit ihr erstes Edelmetall an einer offenen Schweizermeisterschaft. Marvin Slanschek erreichte zweimal das A-Finale. Mit 12 Hundertstel Rückstand in 100m Schmetterling platzierte er sich auf dem unbegehrten 4. Platz und in 200m Schmetterling wurde er sehr guter Fünfter und Lorenz Bloch verbesserte durchwegs seine persönlichen Bestzeiten.

Medaillenregen für SCUL-Nachwuchs

23.11.2014 Der SCUL nahm mit 22 SchwimmerInnen am traditionellen Flöserfisch, einem Nachwuchswettkampf für junge Schwimmer, in Buchs teil. Insgesamt konnten sie 7 Gold-, 4 Silber- und 4 Bronzemedaillen gewinnen. Spannend war die 4x 50m Staffel in der offenen Kategorie mit Joana Macedo, Sandra Wüst, Paul Banerjee und Vincent Marxer. Sie boten ein spannendes Duell mit dem Heimclub Flös, mussten sich dann aber geschlagen geben und platzierten sich auf dem 2. Rang. Mit 2,5 Sekunden Vorsprung gewann Hermine Bloch in 25m Freistil der 8-jährigen. Gold gab es auch auf für ihren Bruder Edgar Bloch in derselben Disziplin bei den 5-jährigen. Über eine Silbermedaille konnte sich Julian Hauser freuen, welcher erst das zweite Mal an einem Wettkampf teilnahm. Bei den grösseren Mädchen konnte Sandra Wüst das Rennen über 50m Freistil ganz knapp für sich entscheiden. Bei den Knaben gewannen Paul Banerjee Gold und Fabian Brunner und Ryan Mikus jeweils Bronze. Spannende Rennen waren auch bei den 100m Lagen zu sehen. Bei den 11 Jährigen holten sich Laura Brunner und Mia Baumgartner Gold und Silber.

104,7 Kilometer in 24 Stunden

17.11.2014 Am vergangenen Wochenende nahmen acht SchwimmerInnen des SCUL am "24 Stunden Schwimmen" in Triesen teil. Für Anika Door, Joana Macedo, Sandra Wüst, Lars Heule, Felix Bruch und Lukas Gerner war es die erste Teilnahme an einem 24h-Rennen. Somit konnten sie nur ahnen, was auf sie zukommt. Rebekka Ramachandran und Jessica Senti nahmen schon im Vorjahr teil. Am Samstag um 10.00 Uhr war Treffpunkt im Hallenbad Triesen. Der Betreuer der Gruppe war SCUL-Trainer Werner Kernbeiss. Er hoffte, dass seine Schützlinge mindestens 80 km erreichen werden. Um punkt 12 Uhr Mittags ging es los. Voller Motivation wurde Länge um Länge geschwommen. Je länger der Tag dauerte, umso mehr machte sich die Müdigkeit bemerkbar. Die härteste Zeit war von Mitternacht bis morgens um sieben Uhr. Durch die mentale Unterstützung des Coachs haben aber alle tapfer gekämpft. Um 11.00 Uhr am Sonntagmittag wurde die 100 km Marke geknackt. Eine Stunde später um punkt 12 Uhr haben die acht SchwimmerInnen vom SCUL nach 24 Stunden 104,7 km zurückgelegt. Das war eine Sensation. Waren sie doch im Teilnehmerfeld mit einem Durchschnittsalter von 14.5 Jahren weitaus die Jüngsten und so ernteten sie von allen Seiten Bewunderung. Mit dieser Distanz erreichten sie den ausgezeichneten 8. Platz. Werner Kernbeiss, der bereits 28 Stunden auf den Beinen war, fand die Leistung seiner SchwimmerInnen absolut grandios. Er hofft, nächstes Jahr mit den SCUL-SchwimmerInnen wieder mitzumachen und die tolle Leistung dieses Jahres noch zu überbieten. Die acht Athleten des SCUL werden diese 24 Stunden in ihrer Schwimmkarriere sicher nie vergessen.

Slanschek-Brüder auf der Kurzbahn in Norwegen in Fahrt

12.11.2014 Zwei Wochen vor Beginn der Schweizermeisterschaften in Uster, gelang Tim und Marvin Slanschek ein erfreulicher Auftakt auf der Kurzbahn. An den drei Wettkampftagen, an denen sie mit der Schweizer Nationalmannschaft am Start waren, stiegen die beiden insgesamt 14 Mal in das Becken im norwegischen Stavanger und zeigten dabei durchwegs gute Leistungen.

Tim gewann mit einer Zeit von 4:25.59 über 400m Lagen die Silbermedaille in der offenen Kategorie und verbesserte seine persönlichen Bestzeiten über 50m und 200m Delphin sowie über 100m und 200m Lagen zum Teil deutlich. Das gut dreiwöchige Trainingslager in Arizona, USA trägt erste Früchte und weckt Erwartungen für weitere gute Resultate.

Auch Marvin zeigte in den nordischen Gefilden Topresultate. Am besten gelang ihm dies über 100m Delphin wo er sich mit einer Zeit von 56.61 für den Superfinal am Abend qualifizieren konnte. Dort steigerte er sich abermals um eine knappe halbe Sekunde und wurde letztendlich in einem stark besetzten internationalen Feld hervorragender Fünfter. Zudem schwamm er fünf neue persönliche Bestzeiten und mit einer Zeit von 26.10 setzt sich der 17jährige über 50m Delphin sogar auf Rang eins der aktuellen Schweizer Jahrgangsbestenliste.

Erste Wettkampferfahrungen gesammelt

04.11.2014 Am vergangenen Sonntag nahm der Schwimmclub Unterland mit einer sehr grossen Delegation von 26 SchwimmerInnen am Appenzeller Sprintpokal teil. Für 12 Kids war es die erste Teilnahme an einem Wettkampf, sodass bei einigen die Nervosität sehr gross war. Sechs der Neulinge konnten eine Medaille mit nach Hause nehmen. Der Jüngste von ihnen war Edgar Bloch (Jahrgang 2009). Er konnte sich über die Silbermedaille in 25m Freistil freuen. Für die Jüngsten war es auch ein tolles Erlebnis, weil sie mit Athleten vom SCUL, die schon einige Jahre trainieren, einen Wettkampftag verbringen durften. Die Leistungen von allen waren ausgezeichnet. So gab es viele persönliche Bestzeiten. Die Grösseren durften am Nachmittag einen Mehrkampf bestreiten, bei dem die Resultate aus Brust, Freistil, Delfin und Rücken zusammen gewertet wurden. Die Medaillenausbeute war dementsprechend gross. Es gab total 5 Gold-, 4 Silber- und 8 Bronzemedaillen. Trainer Werner Kernbeiss freut sich schon auf den nächsten Wettkampf, den Flöserfisch in Buchs. Dann können die Jüngsten wieder zeigen, was sie können.

Tirolerknödel, Hirschwurst und Sauerkraut

06.10.2014 Beim Unterländer Jahrmarkt kommenden Samstag, 11. Oktober 2014  in Eschen bewirtet der SCUL die Marktbesucher mit feinen selbstgemachten Tirolerknödeln, Hirschwürsten und Sauerkraut. Der Marktstand befindet sich östlich des Gemeindesaales. Der SCUL freut sich auf Ihren Besuch.

Theresa Banzer verteidigt Landesmeistertitel

22.09.2014 Am vergangenen Wochenende fanden im Hallenbad SZU in Eschen die 18. Int. Mehrkampfmeisterschaften des Liechtensteiner Schwimmverbandes statt. Mit 3165 Punkten in der Mehrkampfwertung und mit 268 Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierte Jasmin Büchel (SCAT) verteidigte Theresa Banzer (SCUL) souverän den Landesmeistertitel. Bei den Herren wurde Patrick Vetsch (SCAT, 2383 Punkte) mit einem knappen Vorsprung von 18 Punkten auf Lorenz Bloch (SCUL, 2365 Punkte) zum Landesmeister gekrönt.

Zeitungsartikel Liechtensteiner Volksblatt Ausgabe 22.09.2014

Zudem gewannen die SCUL-SchwimmerInnen in den Einzelwertungen 19 x Gold, 21 x Silber und 13 x Bronze. Der SCUL gratuliert zu den tollen Leistungen.

Theresa Banzer sammelt internationale Erfahrungen

23.08.2014 An den Youth Olympic Games in Nanjing, China schwimmt Theresa Banzer in der Disziplin 200m Brust auf Rang 21 und in 100m Brust klassiert sie sich auf Rang 24. Wie auf dem Bild ersichtlich, gefällt es Theresa Banzer und dem Schweizer Schwimmteam in Nanjing sehr gut. „Ich werde mit der Erfahrung nach Hause kommen, dass Olympische Spiele ein tolle Ereignis für die Sportler aus der ganzen Welt sind.“ so Banzer.

Kursprogramm Schwimmschule online / Kidsschwimmen

14.08.2014 Das neue Kursprogramm der Schwimmschule ist unter der Rubrik Schwimmschule online. Zudem bietet der SCUL ein Kidsschwimmen an. Mehr Informationen dazu hier.

Theresa Banzer nimmt an den YOG in Nanjing, China teil

08.08.2014 Vom 16. bis 28. August finden in Nanjing, China die Youth Olymic Games statt. Als einzige Teilnehmerin unseres Landes vertritt die SCUL-Athletin Theresa Banzer Liechtenstein in der Sportart Schwimmen. Der SCUL wünscht Theresa Banzer tolle Erfahrungen bei diesem internationalen Grossanlass.

Zeitungsartikel Liechtensteiner Volksblatt Ausgabe 08.08.2014

2 x Gold für Marvin Slanschek, Silber für Laura Suhner

20.07.2014 Am vierten und letzten Wettkampf der NSM kann Marvin Slanschek nochmals gross auftrumpfen und zwei weitere Goldmedaillen erkämpfen. Zum einen steht er über 200m Brust (Zeit 2:28.92) und zum anderen über 100 m Delphin (Zeit 57.58) auf dem obersten Podest. Eine weitere Silbermedaille erschwimmt sich Laura Suhner mit einer Zeit von 2:20.11 in der Disziplin 200 m  Freistil. Sakia Senti kann sich mit einer persönlichen Bestzeit von 2:17.70 in den Vorläufen über 200 m Freistil bei den 15-jährigen für das Finale qualifizieren. Im Finallauf kann sie sich jedoch nicht verbessern und wird mit einer Zeit von 2:20.88 Achte. Den 6. Platz im Finallauf über 200 m Brust erzielt Tim Slanschek (Zeit 2:28.12). Mit 5 x Gold, 3 x Silber und 1 x Bronze liegen die SCUL-Athletinnen und Athleten im Medaillenspiegel auf dem guten 11. Schlussrang bei 65 teilnehmenden Vereinen aus der gesamten Schweiz.

Zeitungsartikel Liechtensteiner Volksblatt Ausgabe 21.07.2014

Gold für Laura Suhner

19.07.2014 Laura Suhner gewinnt am dritten Wettkampftag der NSM 2014 mit einer Zeit von 2:22.49 in der Disziplin 200 m Delphin die Goldmedaille (Kategorie Juniors). Ihre Schwester Sandra Suhner kann sich bei den 15-jährigen über 800 m Freistil auf dem 5. Platz (9:57.50) und über 200 m Delphin auf dem 7. Platz (2:46.77) rangieren. Mit einer Zeit von 4:15.34 in 400 m Freistil schwimmt Tim Slanschek wie bereits gestern am Podest vorbei und wird Vierter. In derselben Disziplin kann Matthias Friederici wiederum eine persönliche Bestzeit erzielen (4:57.69) und wird 20. bei den 13-jährigen.

Gold und Bronze für Marvin Slanschek, Silber für Laura Suhner

18.07.2014 Am zweiten Wettkampftag kann sich Marvin Slanschek gut in Szene setzen. Mit einer persönlichen Bestzeit (2:10.58) holt er bei den 16-jährigen über 200 m Lagen die Goldmedaille und über 200 m Delphin reicht es ihm mit einer Zeit von 2:10.04 auf den 3. Platz. Sein Bruder Tim Slanschek verpasst über 100 m Delphin mit rund 7 Zehntelsekunden Rückstand die Bronzemedaille und wird guter Vierter in der Kategorie Juniors. Für eine weitere Silbermedaille für den SCUL sorgt Laura Suhner im 400 m Freistil-Rennen (4:31.36).

Zeitungsartikel Liechtensteiner Volksblatt Ausgabe 19.07.2014

Gold für Theresa Banzer, Silber für Marvin Slanschek

17.07.2014 Am ersten Wettkampftag der Nachwuchs Schweizermeisterschaft gewinnt Theresa Banzer über 200 m Brust mit einer Zeit von 2:38.67 die Goldmedaille  in der Kategorie Juniors. Marvin Slanschek schwimmt über die 400 m Lagen eine Zeit von 4:46.80 und belegt damit den 2. Platz bei den 16-jährigen. Zudem wird er mit neuer persönlicher Bestzeit über 200 m Freistil (1:59.43) im Finallauf Vierter. Laura Suhner, die Gastathletin aus Mexico, erreicht über 100 m Delphin den Finallauf und wird in der Kategorie Juniors gute Sechste (1:05.55). Matthias Friederici gelingt es, seine erst im Mai 2014 aufgestellte persönliche Bestzeit über 200 m Freistil um über 6 Sekunden auf 2:21.17 zu senken.

Zeitungsartikel Liechtensteiner Volksblatt Ausgabe 18.07.2014

SCUL auf Medaillenjagd

17.07.2014 Heute beginnen in Schafhausen die Nachwuchs Schweizermeisterschaften. Für den SCUL kämpfen die nächsten 4 Tage 9 Athletinnen und Athleten um die Medaillenplätze und um neue persönliche Bestzeiten.

Zeitungsartikel Liechtensteiner Volksblatt Ausgabe 17.07.2014

Tim Slanschek an der JEM

15.07.2014 Die 41. Junioren Europameisterschaften (JEM) fanden vom 9. – 13. Juli 2014 in Dordrecht, Niederlande statt. Der SCUL-Schwimmer Tim Slanschek, welcher als Mitglied des Schweizer Junioren Nationalkaders die Schweiz vertrat, erzielte bei all seinen Starts neue persönliche Bestzeiten. Das beste Resultat erschwamm er sich in 400 m Lagen, wo er mit einer Zeit von 4:31.97 auf dem 17. Platz landete. Über 200 m Lagen belegte Tim mit einer Zeit von 2:07.50 den 25. Rang und in 100 m Delphin wurde er 41. (Zeit 57.86). Beim Staffelrennen Mixed über 4 x 100 m Lagen, bei welchem Tim die Delphinstrecke absolvierte, platzierte sich das Schweizer Team auf dem 15. Rang.

ROS Regionalmeisterschaften, Kreuzlingen

19.06.2014 Am vergangen Wochenende nahmen die SCUL SchwimmerInnen an den ROS Regionalmeisterschaften in Kreuzlingen teil. Sie konnten ihre Zeiten alle wiederum verbessern. Die fünf Tage Trainingslager an Auffahrt haben ihre Wirkung gezeigt. Das sehr gute Training unter der Obhut von Werner Kernbeiss bewirkt, dass alle in super Form sind und die Schwimmtechnik absolut beherrschen. Felix Bruch ist mit seiner Zeit in 200 Rücken auf dem sechsten Platz in der Schweizerbestenliste seines Jahrganges. Lars Heule liegt in 100 m Rücken nur noch wenig hundertstel Sekunden über der Limite für die Nachwuchs Schweizermeisterschaften. Laura Brunner schlug in 50m Brust in einer Zeit von 52.83 an. Die Gruppe freut sich schon jetzt auf den Wettkampf in Romanshorn am 28. / 29. Juni 2014. Dies ist dann der letzte Test vor den Nachwuchs Schweizermeisterschaften in Schaffhausen.

SCUL Familientag

24.05.2014 Mehr als 10 verschiedene Sportarten konnten am Familientag auf dem Sportplatz Schellenberg die Schwimmer und Schwimmschüler vom SCUL und deren Eltern testen. Sportarten, die für die Schwimmer und Eltern ein gutes Geschicklichkeits- oder Denktraining war. Inlineskaten, Balancieren auf der Slackline, Rollbrett fahren, Roller fahren auf dem Skaterplatz, Trampolin springen, Fussball-, Hockey-, Mühle-, Tischtennis-, Federball-, Frisbee- und Bocciaspielen standen auf dem Programm. Einige brauchten doch Wasser und kühlten sich trotz tieferen Temperaturen wie im Hallenbad im Kneippbecken ab. Natürlich kam auch das Kulinarische nicht zu kurz. Franz Senti bereitete feine Grilladen auf der Feuerschale zu und mit einem grossen Dessertbuffet, das kein Wunsch offen liess, fand der Tag einen tollen Ausklang.

Hauptprobe für die Nachwuchs Schweizermeisterschaften geglückt!

17./18.05.2014 Der Schwimmclub Unterland nahm mit einer kleinen aber sehr starken Delegation am diesjährigen Eulach Meeting in Winterthur teil. Bei Trainer Werner Kernbeiss war die Freude gross, dass zwei seiner Schwimmer an diesem Wettkampf die Limitenzeiten für die Nachwuchs Schweizermeisterschaften in Schaffhausen erreicht haben. Anika Door und Lars Heule haben diese über 200 Rücken erschwommen. Anika unterbot diese um 3 Sekunden und Lars um 1.5 Sekunden. Felix Bruch wurde ausgezeichneter Sechster über 50m Rücken in 40.13 und auch er ist sehr nahe an den geforderten Zeiten für die Teilnahme an der NSM. Paul Banerjee und Laura Brunner  verbesserten sich ebenfalls um einige Sekunden in ihren Disziplinen. Nach dem intensiven Trainingslager, das der SCUL über Auffahrt absolviert, werden die Schwimmer am nächsten Wettkampf sicher wieder um einiges schneller unterwegs sein.

Matthias Friederici erreicht Limite

03.05.2014 Am ersten Munot Meeting in Schaffhausen waren 6 SchwimmerInnen vom SCUL am Start. Sie erreichten drei 2. Plätze und fünf 3.Plätze. Matthias Friederici knackte mit einer Zeit von 2:27.61 in 200m Freitstil die Limite für die Junioren Schweizermeisterschaft. Laura Brunner und Mia Baumgartner verbesserten ihre persönlichen Bestzeiten teilweise um mehr als 20 Sekunden. Der Trainer Werner Kernbeiss war mehr als zufrieden mit den erbrachten Leistungen.

Tim Slanschek schafft Limite für Junioren-Europameisterschaft

31.03.2014 Vom 27. - 30.03.2014 fanden in Oerlikon die Langbahn-Schweizermeisterschaft statt. Seitens des SCUL nahmen die Brüder Tim und Marvin Slanschek, Theresa Banzer, Celina Kind und Saskia Senti teil und massen sich während 4 Tagen mit der schweizerischen Elite. Tim Slanschek platzierte sich in 200 m Delphin (2.07:69) und in 400 m Lagen (4.32:63) jeweils auf dem 5. Rang. Zudem knackte er mit der Zeit in 400 m Lagen die Limite für die JEM, welche 2014 in Dordrecht, Niederlande stattfindet. Marvin Slanschek erzielte das beste Resultat im Wettkampf 100 m Delphin. Hier verpasste er das Podest um lediglich 7 Hundertstelsekunden und klassierte sich mit einer Zeit von 57:39 auf dem sehr guten 4. Platz. Marvin schaffte auch in mehreren Disziplinen die Limite für die Hungarian Youth Open, an welchen er mit dem Schweizer Nationalkader teilnehmen kann.

Zeitungsartikel Liechtensteiner Volksblatt Ausgabe 29.03.2014

Zeitungsartikel Liechtensteiner Volksblatt Ausgabe 31.03.2014

SCUL auf dem 1. Platz im Medaillenspiegel

15./16.03.2014 Beim 11. Meeting Lémanique in Montreux holten die SCUL-SchwimmerInnen siebenmal Gold, einmal Silber und einmal Bronze. Der SCUL belegte damit den 1. Platz im Medaillenspiegel bei 34 startenden Vereinen.

Zeitungsartikel Liechtensteiner Volksblatt Ausgabe 20.03.2014

Die SCUL-SchwimmerInnen trumpften bei den ROS Nachwuchsmeisterschaften gross auf!

18.02.2014 Am vergangenen Wochenende fanden die Regionalen Ostschweizer Nachwuchsmeisterschaften in Chur statt. Dabei konnten die SCULer mit tollen Leistungen aufwarten. Bei den Jungs holte sich Slanschek Marvin 3x Gold und 3x Silber, Lorenz Bloch gewann 2x Silber und 2x Bronze sowie einen tollen vierten Platz über 100m Rücken. Matthias Friederici wurde 2x ausgezeichneter Vierter, wobei ihm jeweils nur wenige Hundertstelsekunden fehlten, um aufs Podest zu schwimmen. Lars Heule holte in 100 m Rücken die Silbermedaille und zweimal wurde er sehr guter Sechster und Felix Bruch konnte seine persönlichen Bestzeiten in allen Disziplinen jeweils um einige Sekunden verbessern. Bei den Damen starteten Valentina und Theresa Banzer, Saskia Senti und Anika Door. Theresa Banzer wurde über 400m Freistil ausgezeichnete Zweite. Valentina Banzer holte sich über 100m Brust die Bronzemedaille. Saskia Senti gewann 1x Gold über 100m Rücken sowie 1x Bronze über 100m Freistil und auch in den restlichen Disziplinen wurde sie immer unter den ersten fünf gewertet. Anika Door konnte nicht die volle Leistung abrufen, da sie vor diesem Wettkampf fast zwei Wochen krank war. Trotz verminderter Leistung wurde sie 1x Vierte, 2x Fünfte und 1x Sechste. Die Trainer Werner Kernbeiss und Tibor Godo waren nach diesem Wochenende einmal mehr sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer SchwimmerInnen.

Sechs angehende Schwimmlehrerinnen

20.01.2014 Um in den J+S-Leiterkurs Schwimmsport einsteigen zu können, wird die Zulassungsprüfung Leiterkurs vorausgesetzt. Seitens des SCUL haben Jessica Senti, Anita Egerter, Jasmin Kolb, Rebekka Ramachandran, Katharina Friederici und Theresa Friederici den Einführungskurs für angehende Schwimmsportleitende in Zernez, GR besucht und die Zulassungsprüfung Leiterkurs erfolgreich bestanden. Der SCUL gratuliert den angehenden Schwimmlehrerinnen herzlich und wünscht ihnen viel Spass bei ihrer Tätigkeit in unserer Schwimmschule.

24 Medaillen für den SCUL am Bodensee-Cup in Lindau

18.01.2014 Fünfzehn SportlerInnen des SCUL starteten am 4. Internationalen SW-Li Bodensee-Cup in Lindau, D und nahmen insgesamt 24 Medaillen mit nach Hause. Trainer Werner Kernbeiss war ob dem Medaillensegen mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden. Der Fortschritt seiner Schwimmer und Schwimmerinnen zeigte sich auch darin, dass alle ihre persönlichen Bestzeiten in Lindau um einige Sekunden unterboten. Als erfolgreichste Athletin kristallisierte sich Annika Door heraus, die 3 Gold, 2 Silber und 1 Bronzemedaille gewann. Weitere Medaillen erschwammen sich bei den Mädchen Joana Macedo, Mia Baumgartner und Anna-Kira Dopieralski sowie bei den Knaben Lars Heule, Matthias Friederici, Felix Bruch, Paul Banerjee und Vincent Marxer. Laura Brunner, Chantall Boso, Lukas Gerner, Ryan Mikus, Lukas Hornich und Matteo Tinello wurden mehrmals unter den ersten 6 platziert.

Hauptsponsor:
Cosponsor:
Sponsoren: