Home / News - 2013

47. Internationale Schwimmsport-Tage in Karlsruhe, D

10.12.2013 Eine kleine aber starke Delegation des Schwimmclub Unterland reiste am vergangenen Wochenende nach Karlsruhe zu den 47. Internationalen Schwimmsport-Tagen. In einem starken Feld konnte sich Joana Macedo behaupten und sie holte sich die Silbermedaille über 50 m Freistil und Bronze über 50 m Rücken. Anika Door knackte mit ihrer Zeit von 2:41.95 über 200 m Rücken bereits die Limite für die Junioren Schweizermeisterschaft im Sommer 2014. Zudem wurde sie im Wettkampf 100 m Rücken ausgezeichnete Vierte. Lukas Gerner ereichte in 50 m Rücken den sehr guten siebten und über 50 m Brust den neunten Rang.

Kurzbahn Schweizermeisterschaft, Lausanne

01.12.2013 Am zweiten und dritten Wettkampftag der Kurzbahn Schweizermeisterschaft konnten Tim und Marvin Slanschek nochmals ihre Stärke zeigen. Bei den Vorläufen 200 m Schmetterling erreichten sie beide das A-Finale. Im Finallauf lieferten sich die Brüder dann ein Kopf an Kopf Rennen. Doch Tim hielt die Nasenspitze knapp vorne und schlug mit einer Zeit von 2:05.10 als Vierter an, 28 Hundertstelsekunden vor Marvin, der Fünfter wurde. Beim 200 m Lagen Wettkampf erreichten die Slanschek-Brüder das B-Final, bei welchem Tim mit einer persönlichen Bestzeit von 2:05.22 Zweiter wurde und somit den 8. Platz in der Gesamtwertung belegte. Marvin wurde ebenfalls mit einer persönlichen Bestzeit von 2:07.63 Elfter. Einmal mehr wertvolle Erfahrungen sammelten beim Messen mit der Schweizer Schwimmelite die SCUL-Schwimmerinnen Theresa Banzer, Celina Kind und Saskia Senti. Insbesondere Saskia Senti nahm einige persönliche Bestzeiten von der Kurzbahn Schweizermeisterschaft mit nach Hause.

29.11.2013 Heute hat die Kurzbahn Schweizermeisterschaft im Hallenbad von Mont-Repos in Lausanne begonnen. Mit am Start sind auch die Top-Schwimmer des Schwimmclub Unterland. Es sind dies bei den Damen Theresa Banzer, Celina Kind und Saskia Senti sowie bei den Herren die Brüder Tim und Marvin Slanschek. Tim Slanschek konnte seine gute Form bereits am ersten Wettkampftag mit dem Gewinn einer Silbermedaille in 400 m Lagen demonstrieren. Mit einer Zeit von 4:24.85 schlug er um eine Hundertstelsekunde früher als sein ehemaliger Club-Kollege Christoph Meier am Beckenrand an. Bei den Damen konnte Theresa Banzer ihre starke Form im Wettkampf 200 m Brust präsentieren. Bereits in den Vorläufen unterbot sie mit einer Zeit von 2:36.17 ihren eigenen Landesrekord um knapp 2 Sekunden und konnte sich dabei für das A-Finale qualifizieren. Beim Finallauf am Abend drehte sie dann richtig auf und schwamm mit einer Zeit von 2:32.23 auf den unbegehrten vierten Rang. Damit unterbot sie nicht nur ihren am Morgen neu aufgestellten Landesrekord nochmals um fast 4 Sekunden, sondern verpasste die Limite für die Kurzbahn Europameisterschaft um lediglich 11 Hundertstelsekunden. Das Ticket für die Kurzbahn Europameisterschaft in Herning, Dänemark bereits im Sack haben die ehemaligen SCUL-ler Julia Hassler und Christoph Meier.

10. Internationaler Cambomare Sprintpokal, Kempten D

23.11.2013 Um internationale Wettkampferfahrungen zu sammeln, nahm der SCUL am Cambonare Sprintpokal in Kempten, D teil. Es waren total 413 Schwimmerinnen und Schwimmer am Start. Die SCUL-Athleten gewannen 4 Gold-, 3 Silber- und 10 Bronzemdaillen. Anika Door konnte sich mit 3 x Gold (50m und 100m Rücken, 100m Lagen), 1 x Silber (100m Delfin) und 1 x Bronze (100m Freistil) am Besten in Szene setzen. Über 1 Goldmedaille freute sich auch Lars Heule über 100m Rücken. Zu den weiteren Medaillengewinnern zählten bei den Mädchen Joana Macedo (1 x S, 4 x B) sowie Mia Baumgartner (1 x S) und bei den Knaben Felix Bruch (1 x S, 1 x B), Matthias Friederici (2 x B), Paul Banerjee (1 x B) sowie Lukas Gerner (1 x B). Laura Brunner, Vincent Marxer und Ryan Mikus konnten sich mehrmals unter den 10 Besten platzieren. Weitere internationale Wettkampfluft werden die Athletinnen und Athleten der SCUL-Trainingsgruppe 2 anfangs Dezember in Karlsruhe, D schnuppern.

Appenzeller Sprint Cup

03.11.2013 Beim Appenzeller Sprint Cup zeigten die Jüngsten vom SCUL ihr Können. Einige waren das erste Mal bei einem Schwimmwettkampf dabei. Der Wettkampf gliederte sich in zwei Teile. Am Morgen fanden Einzelwettkämpfe in 25 m bzw. 50 m Freistil statt und am Nachmittag wurde eine Mehrkampfmeisterschaft (5 Disziplinen) durchgeführt. Die SCUL-SchwimmerInnen konnten einige Medaillen und viele persönliche Bestzeiten mit nach Hause nehmen. Goldmedaillen gewannen Hermine Bloch (25 m Freistil), Paul Banerjee (50 m Freistil und Mehrkampf) sowie Felix Bruch (Mehrkampf) und Vincent Marxer konnte eine Silbermedaille im Mehrkampf in Empfang nehmen. Laura Brunner wurde ausgezeichnete Vierte in 50 m Freistil. Die Neulinge Matteo Tinello und Lukas Hornich wurden jeweils guter Sechster in ihrem Jahrgang über 50 m Freistil. Chantall Boso belegte den neunten Rang im Mehrkampf und Anna-Kira Dopieralski konnte sich über einen elften Platz in 50 m Freistil freuen.

ROS Hallenmeisterschaft Chur

26./27.10.2013 Eine erfreuliche Leistungsschau boten die SCUL-Schwimmerinnen und -Schwimmer der LSCHV Trainingsgruppe bei der ROS Hallenmeisterschaft in Chur. Theresa Banzer, Tim und Marvin Slanschek konnten mehrmals das Siegerpodest besteigen. Zudem schwamm Theresa Banzer mit einer Zeit von 2:38.12 einen neuen Landesrekord im 200m Brust. Celina Kind platzierte sich zweimal als Vierte und Saskia Senti und Lorenz Bloch schwammen mehrere persönliche Bestzeiten.

Zeitungsartikel mit Resultaten Liechtensteiner Volksblatt 31.10.2013

Auch die Nachwuchstalente des SCUL zeigten sich in Bestform. Matthias Friederici, Lukas Gerner, Lars Heule und Joana Macedo warteten mit tollen Ergebnissen auf, sodass Trainer Werner Kernbeiss mit seinen Schützlingen sehr zufrieden war. Alle vier Athleten verbesserten in verschiedenen Disziplinen ihre persönlichen Bestzeiten um mehrere Sekunden. Somit kann der Start in die Kurzbahn-Saison als gelungen betrachtet werden.

17. Internationale Mehrkampfmeisterschaften in Eschen

30.09.2013 Theresa Banzer, welche ab der neuen Saison für den Schwimmclub Unterland startet und Christoph Meier vom Schwimmclub Uster Wallisellen sind die FL-Landesmeister 2013. Bei der Kategorie Junioren heissen die neuen Landesmeister Saskia Senti (SCUL) und Patrick Vetsch (SCAT) und bei der Kategorie Kids Laura Brunner (SCUL) und Max Tschol (SCAT). Wir gratulieren den frischgebackenen Landesmeister herzlich.

Zeitungsartikel Liechtensteiner Vaterland Ausgabe 30.09.2013

Neue Power für die Landesmeisterschaft

23.09.2013 Mit neuem Hauptsponsor und viel Vorfreude blickt der Schwimmclub Unterland auf die FL-Mehrkampfmeisterschaft am kommenden Wochenende im Hallenbad des SZU Eschen. Die Firma Beerli Sonnen- und Wetterschutz unterstützt mit seinem Engagement den Liechtensteiner Schwimmnachwuchs.

An zwei Wettkampftagen sind die komplette FL-Elite und namhafte Athletinnen und Athleten aus dem benachbarten Ausland am Start. Mit dabei auch eine starke Abordnung des Schwimmclub Unterland, die mit viel Selbstvertrauen und neuer Power auf das bevorstehende internationale Kräftemessen blickt. Kurz vor den 17. Internationalen Liechtensteiner Mehrkampfmeisterschaften präsentierte SCUL-Präsident Markus Hassler das Liechtensteiner Unternehmen Beerli Sonnen- und Wetterschutz als neuen Hauptsponsor des Schwimmclubs. „Für Beerli Storen ist das eine gute Plattform mit der einmal mehr aufgezeigt wird, dass wir vor allem Nachwuchssportler unterstützen und fördern wollen“, erklärt Geschäftsinhaber Jimmy Lüchinger.

Riesen Schwung

„Unser neuer Hauptsponsor Beerli deckt mit seinen Standorten genauso wie wir die benachbarte Schweiz, Vorarlberg und Liechtenstein ab“, beschreibt Hassler die Synergien des Sponsorings. Zusätzlich zur Partnerschaft mit Beerli präsentiert sich der Club im neuen Kleid. Logo und Internet-Auftritt wurden überarbeitet. „Das alles freut uns ausserordentlich. Wir hoffen, dass dies für unsere Schwimmer einen riesen Schwung im Hinblick auf die Landesmeisterschaft und für die neue Saison bringt“, so Hassler. Bis in die Haarspitzen motiviert zeigten sich die Teilnehmer beim Besuch in den Räumlichkeiten des Hauptsponsors. „Ich hoffe, dass ich für meine Kurzbahnsaison gute Leistungen schwimmen werde. Kolleginnen und Kollegen werden mir zuschauen. Das freut mich riesig“, erklärt Saskia Senti.

Bildlegende: SCUL-Präsident Markus Hassler und Beerli-Inhaber Jimmy Lüchinger (sitzend von links) freuen sich mit Saskia Senti/FL, Marvin Slanschek/CH und Anika Door/AT (v.l.) auf die Landesmeisterschaft und die neue Saison.

European Youth Olympic Festival in Utrecht, Niederland

20. Juli 2013 Das European Youth Olympic Festival (EYOF) wurde vom 14. - 19. Juli 2013 in Utrecht, Niederland ausgetragen. Vom SCUL qualifizerten sich die beiden Athleten Saskia Senti (FL) und Marvin Slanschek (CH) für die Teilnahme. Saskia startete in den Disziplinen 100m und 50m Freistil. Mit einer persönlichen Bestzeit (PB) von 1:02.74 in 100m Freistil erreichte sie den 26. Rang. Im 50m Freistil schwamm Saskia in den Vorläufen auf den 15. Rang (28.32, PB) und qualifizierte sich für die Semifinals. Dort zeigte Sakia ein starkes Rennen und steigerte sich nochmals. Mit einer Zeit von 28.11 (PB) endete sie auf dem ausgezeichneten 13. Schlussrang. Marvin Slanschek, der für das Schweizer Schwimmteam startete, schwamm im 100m Delfin mit einer Zeit vom 58,73 (PB) auf den 18. Rang und im 200m Delfin auf den 16. Rang (2:11.57). Dabei verfehlte er seine persönliche Bestzeit lediglich um 15 Hunderstelsekunden. Zudem kam Marvin bei 2 Staffelbewerben (4 x 100m Lagen Mixed und 4 x 100m Lagen Knaben) in den Einsatz, wo das Schweizer Team den 13. bzw 18. Rang belegte.

Junioren-Europameisterschaften in Poznan, Polen

15. Juli 2013 Vom 10. - 14. Juli 2013 fanden in Poznan, Polen die Junioren-Europameisterschaften statt. Mit dabei war der für die Schweiz startende SCUL-Schwimmer Tim Slanschek. Mit einer persönlichen Bestzeit von 2:09.96 in 200m Vierlagen schwamm Tim auf den 28. Rang. Einen weiteren Rang 28 erreichte er mit einer Zeit von 4:37.45 im 400m Vierlagen-Rennen.

Sommer Schweizermeisterschaft in Arbon

SCUL Trainingslager in Kempten

4. Juni 2013 Der Schwimmclub Unterland weilte vom 8.-12. Mai 2013 im Trainingslager in Kempten, D. Unter der fachkundigen Leitung von Cheftrainer Werner Kernbeiss wurde intensiv trainiert.

Powerpoint mit Impressionen vom Trainingslager herunterladen >>

Eulach Meeting, Winterthur

Hauptsponsor:
Cosponsor:
Sponsoren: